Previous Next
Zugriffe: 212

Trotz Dauerregens konnten wir gestern mit "großer" Besetzung sowohl am 10 sowie am 5 km- Emser Stadtlauf für unser Hospiz ein starkes läuferisches Signal setzen: 

 

Regennass gelaufen, aber reich belohnt!

Wir sagen herzlichen Dank an Frau Leifheit für die großzügige Summe von 2000 Euro, die sie ALS PRIVATSPENDERIN in Anerkennung der bemerkenswerten Laufleistung unseres 10-km-Teams beim diesjährigen Stadtlauf Bad Ems am 11. Mai 2019 gespendet hat!
Die Leifheit-Stiftung war durch ihren Geschäftsführer, Herrn Nehrbass maßgeblich an dieser guten Leistung beteiligt, die Spende von Frau Leifheit unterstützt zum wiederholten Mal das von ihr maßgeblich geförderte Projekt eines stationären Hospizes für den Rhein-Lahn-Kreis.

In den Hospizfarben konnten Ingo Nehrbass (G.u.I.-Leifheit-Stiftung), Gerhard Kabel und Dr. Martin Schencking im 10 km- Lauf eine respektable Zeit von 00:52 Stunden im Mittelfeld, bei teils deutlichem Regen, "erlaufen".   

Carina Gräbke, Magdalena & Uwe Braun (Stiftung Scheuern) und - verstärkt durch die weiter laufbegierigen Gerhard Kabel und Dr. Martin Schencking - traten danach zum 5 Km- Lauf an, wobei hier für das Hospiz eine super Zeit von 00:26 Stunden erlaufen wurde.   

Offensichtlich hat das großartige Lauf- Team eine Spenderin bewogen, sogar pro Kilometer für unser zukünftiges Hospiz zu spenden,- im Voraus hier schon einmal meinen herzlichsten Dank!   

Im Namen des Vorstandes dankt Dr. Martin Schencking allen Mitläufern für ihr großartiges Engagement (trotz Regen) sowie Mandy Nicklaus (Hospizkoordinatorin) und Christine Vary (Pressereferentin) für die tolle Begleitung, Anfeuerung und Pressearbeit vor, während und nach dem Lauf.   

Jürgen Zanger (1. Vorsitzender Running- Team) hat das Ganze wieder großartig moderiert, weswegen wir ihn gebeten haben, ebenfalls unseren 1. Nassauer Hospiz-Charity- Run am 21. September 2019 zu moderieren.   

Wir hoffen, dass keiner sich bei dem Dauerregen ernstlich erkältet hat,- ihr wart alle spitze!!!!

 

Drucken