Trauerfall / Einzelspende

Aktuelles Zugriffe: 207

In der eigentlich-besinnlichen Vorweihnachtszeit ereilen unseren Förderverein immer wieder neue Mitteilungen; zunächst muß die gesamte Hospizarbeit im Rhein-Lahn Kreis Abschied nehmen von Renate Quennet, welche am 5.12.19 von uns gegangen ist und der wir seit mehr als einem Jahrzehnt den Aufbau der ehrenamtlichen ambulanten Hospizarbeit vor Ort sowie den Aufbau erster richtungsweisender Strukturen in  der Ausbildung ehrenamtlicher Hospizbegleiter zu verdanken haben. Auch aufgrund ihres persönlichen Schicksals und Erfahrung konnte jeder, der sie näher kennenlernen durfte, ihr Engagement für die Begleitung Sterbender hautnah miterleben und ihren Versuch, die Fußstapfen von Cicely Saunders (der Gründerin der Hospizbewegung in Europa) in den Rhein-Lahn Kreis zu verpflanzen, begleiten. Im Namen des Vorstands verneige ich mich vor Ihrem Lebenswerk.

Allerdings habe ich auch Positives zu vermelden: Das Weihnachtsgeschenk für den Förderverein scheint auch angekommen zu sein - diese Woche erhielt der Förderverein Stationäres Hospiz Rhein-Lahn e.V. eine Einzelspende in Höhe von 12.000,- € eines anonymen Einzelspenders: Dies bringt uns wieder einen gehörigen Schritt weiter im Neubau unseres Hospizes in Nassau- wir sagen herzlichen Dank!

Dr. Martin Schencking, 1. Vorsitzender

Drucken